Bedingungen & Konditionen

Allgemeine Geschäftsbedingungen
Diese allgemeinen Vertragsbedingungen gelten ab dem heutigen Tag als wesentlicher und fester Bestandteil jeder Lieferung der EUROVITI s.r.l. (im Folgenden auch nur "Unternehmen" genannt), auch wenn sie in der einzelnen Bestellung nicht erwähnt werden, und ersetzen alle zuvor vom Unternehmen oder dem Käufer (im Folgenden auch nur "Kunde" genannt) auferlegten Bedingungen, sofern nicht ausdrücklich mittels Ausnahmeregelung anders vorgesehen.

1. Umfang der Lieferung
1.1 Die Lieferung umfasst die in unserer Auftragsbestätigung angegebenen Verarbeitungen, Materialien und Mengen.
1.2 Die in unseren Katalogen, Zeichnungen, Websites, Fotos und allgemein in allen unseren Dokumenten enthaltenen Informationen sind als veranschaulichend und unverbindlich zu verstehen; verbindlich sind nur die den Auftragsbestätigungen beigefügten und von der Firma gegengezeichneten Zeichnungen und Informationen.
1.3 Das Eigentum an Zeichnungen, Abbildungen, technischen Informationen, auf die bei den gelieferten Waren Bezug genommen wird, verbleibt ausschließlich bei der Firma, ohne die Möglichkeit ihrer Verbreitung oder Vervielfältigung.
1.4 Diese allgemeinen Lieferbedingungen gelten auch im Falle von Arbeiten, die in Anbetracht von zwischen dem Kunden und dem Unternehmen ausgetauschten technischen Informationen oder Materialien ausgeführt werden.

2. Bestellmodus
2.1 Die Bestellungen müssen schriftlich eingehen und alle für die korrekte Ausführung der Lieferung erforderlichen Informationen enthalten, einschließlich aller Angaben zu den in der folgenden Produktionsphase zu verwendenden Materialien.
2.2 EUROVITI s.r.l. ist von jeglicher Haftung hinsichtlich der Korrektheit der erhaltenen Informationen befreit.

3. Preise und Angebote
3.1 Der Preis der Produkte wird in der Auftragsbestätigung des Unternehmens festgelegt, ohne Mehrwertsteuer oder andere Steuern, sofern nicht anders angegeben.
3.2 Sofern nicht anders schriftlich vereinbart, werden alle Transport-, Verpackungs-, Versicherungs- und sonstigen Kosten dem Kunden gesondert in Rechnung gestellt.
3.3 Der Kunde ist auch für alle zusätzlichen Zollkosten und Steuern verantwortlich, die im Allgemeinen vom Zeitpunkt der Unterzeichnung bis zum Zeitpunkt der Zahlung anfallen.

4. Auftragsbestätigung
4.1 Weicht die Auftragsbestätigung der EUROVITI s.r.l in den einzelnen Elementen, aus denen sie sich zusammensetzt, von den Vereinbarungen oder der erhaltenen Bestellung ab, so muss der Kunde diese innerhalb von 5 Tagen nach Erhalt schriftlich anfechten, andernfalls gilt sie in ihrer Abfassung als angenommen.

5. Lieferfristen
5.1 Die in der Auftragsbestätigung von EUROVITI angegebenen Lieferfristen sind rein indikativ und für das Unternehmen nicht bindend.
5.2 Eine etwaige Verspätung ist daher kein ausreichender Grund, den Vertrag für die laufende Bestellung wegen Vertragsverletzung zu kündigen.
5.3 Das Unternehmen haftet unter keinen Umständen für Schäden oder Vertragsstrafen wegen Verspätung, da die Parteien die in den Auftragsbestätigungen angegebenen Fristen als indikativ und nicht verbindlich verstanden haben.
5.4 Unbeschadet dessen wird das Unternehmen alles Notwendige tun, um Verzögerungen von bestätigten Lieferterminen zu vermeiden.

6. Lieferungsmethode
6.1 Die Lieferung der Produkte gilt als vereinbart ab Werk der EUROVITI s.r.l.
6.2 Mit der Lieferung der Waren an den Empfänger oder den Spediteur gehen die mit den Produkten verbundenen Risiken auf den Kunden über, auch im Falle von Transport zu unseren Lasten oder Verrechnung des Transports bei der Rechnungsstellung: Demzufolge können keine Ansprüche gegen EUROVITI s.r.l. wegen Beschädigung, Diebstahl oder Verspätung und/oder anderen Schadensfällen, die während des Transports auftreten, geltend gemacht werden.
6.3 Die fehlende Abholung und/oder die Ablehnung der Auslieferung entbinden die EUROVITI s.r.l. ebenfalls von jeglicher Haftung für den Besitz des Produkts, ohne dass die Verpflichtung zur Erteilung einer förmlichen Mitteilung besteht.

7. Beanstandungen
7.1 Der Kunde muss die Firma innerhalb von 5 Arbeitstagen schriftlich über unvollständige Lieferungen oder eindeutig erkennbare Mängel informieren bei andernfalls eintretender Nichtigkeit der gesetzlichen und vertraglichen Garantien.
7.2 Im Falle von Beanstandungen darf der Kunde das Originalprodukt nicht abändern und/oder verändern, da andernfalls die Garantie verfällt.

8. Garantie
8.1 EUROVITI s.r.l. im Rahmen der Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und des vorliegenden Berichts. Verpflichtet sich die Firma Euroviti , bei jeglichen Mängeln der Vertrags-produkte, die sich aus einem Material oder einer Verarbeitung ergeben, für einen Zeitraum von 18 Monaten ab dem Datum der Lieferung jedes einzelnen Stücks oder ab 12 Monaten ab dem Beginn seiner Verwendung dies zu beheben
8.2 Das mögliche Vorhandensein von Mängeln oder Fehlern bringt weder die Auflösung des Vertrags noch den Anspruch des Käufers auf Schadenersatz mit sich, sondern nur das Recht, nach Wahl der EUROVITI s.r.l. die Reparatur oder den Ersatz des spezifischen fehlerhaften Produkts zu erhalten, das ab Werk der Euroviti geliefert wird (INCOTERMS 2000). Im letzteren Fall geht das ausgetauschte Teil in das Eigentum des Unternehmens über.
8.3 In diesem Zusammenhang wird ausdrücklich vereinbart, dass der Kunde nicht berechtigt ist, weitere Ansprüche gegenüber der Firma aus irgendeinem Grund oder einer Ursache zu erheben, insbesondere nicht für entstehende Schäden und Verdienstausfall.
8.4 Alle Mängel, die auf eine normale Verschlechterung der Vertragsprodukte zurückzuführen sind, sei es durch Korrosion, Verschleiß, falsche Installation oder unsachgemäßen Gebrauch der Waren, bleiben von dieser Garantie ausgeschlossen.
8.5 Wenn sich das für die Lieferung verwendete Material im Eigentum des Kunden befindet, haftet das Unternehmen nicht für etwaige Mängel.
8.6 Als fehlerhaft reklamierte Produkte müssen an die EUROVITI s.r.l. ab Werk Euroviti (INCOTERMS 2000) zurückgeschickt werden, zusammen mit einem regulären Lieferschein, der Angaben zum Lieferschein oder zur Rechnung der  EUROVITI s.r.l. sowie einen technischen Bericht über die festgestellten Mängel enthält.
8.7 Die in diesem Artikel erwähnte Garantie beinhaltet in keinem Fall die Kosten für Transport, Demontage, Montage, Versand und eventuelle Reisen des Personals der EUROVITI s.r.l.
8.8 Unter keinen Umständen berechtigen etwaige Beanstandungen des Materials den Kunden dazu, die Zahlung innerhalb der vereinbarten Fristen ganz oder teilweise auszusetzen oder zu verzögern.
8.9 Aufgrund der unterschiedlichen Produktionsbedingungen jeder Anlage unterliegen die Beschreibungen der Leistungen und der Funktionsfähigkeit der hergestellten Materialien, die auf Schätzungen basieren, nicht den Gewährleistungen der vorliegenden Garantiebedingungen des Verkaufs.
8.10 Bei der Überholung von Zylindern und Schnecken wird einzig und allein für unsere mechanischen Verarbeitungen und unsere Schweißbeschichtungen Garantie übernommen.

9. Zahlungen
9.1 Es gelten die in den Auftragsbestätigungen angegebenen Zahlungsfristen und -bedingungen.
9.2 Eine auch nur teilweise verspätete Bezahlung der Rechnungen von EUROVITI über das vereinbarte Fälligkeitsdatum hinaus hat ohne Inverzugsetzung eine Zinsbelastung gemäß Gesetzesverordnung 231/2002 zur Folge.
9.3 Es gilt als vereinbart, dass die Nichtzahlung oder die verspätete Zahlung auch nur einer einzigen Rechnung den Verfall der Zahlungsfristen für alle ausgestellten Rechnungen zur Folge hat, sodass die entsprechenden Beträge als sofort fällig und zahlungspflichtig betrachtet werden.
9.4 In diesen Fällen ist EUROVITI auch berechtigt, den Vertrag als vorübergehend ausgesetzt oder endgültig beendet zu betrachten, wobei laufende Aufträge nicht bearbeitet werden, ohne dass der Käufer das Recht hat, aus irgendeinem Grund oder Anlass eine Entschädigung, einen Schadenersatz oder andere Ansprüche geltend zu machen.

10. Eigentumsvorbehalt
10.1 Falls die Zahlung aufgrund vertraglicher Vereinbarung ganz oder teilweise nach der Lieferung erfolgen muss, bleiben die gelieferten Produkte bis zur vollständigen Zahlung des Preises im Eigentum von EUROVITI, d.h. es handelt sich um einen Verkauf unter Eigentumsvorbehalt gemäß Art. 1523 des italienischen Zivilgesetzbuches.

11. Datenschutzerklärung
11.1 Der Kunde erklärt, seine Rechte gemäß Artikel 7 und 13 der Gesetzesverordnung 196/2003 zu kennen und darüber informiert worden zu sein, und erteilt demzufolge seine bedingungslose Zustimmung zur Verarbeitung, Mitteilung und Verbreitung seiner persönlichen Daten zum ausschließlichen Zweck der Verwaltung, des Handels, der Werbung, der Übermittlung kommerzieller und technischer Informationen, der Marktforschung und insbesondere zu all jenen Zwecken, die geeignet sind, einen besseren Schutz und eine höhere Sicherheit der gekauften Waren zu gewährleisten.

12. Vertraulichkeit
12.1 Der Kunde verpflichtet sich, alle Informationen, von denen er während der Vertragsbeziehung mit dem Unternehmen Kenntnis erhält, streng vertraulich zu behandeln.

13. Ausschließlicher Gerichtsstand und anwendbares Recht
13.1 Für alle Streitigkeiten, die die Ausführung oder Gültigkeit dieses Vertrags betreffen, ist ausschließlich das Gericht von Brescia zuständig, und das anwendbare Recht ist das italienische Recht.

14. Sonstiges
14.1. Eine Ergänzung, Änderung oder ein Verzicht auf diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist nur dann gültig, wenn sie von den Parteien schriftlich genehmigt wurde.
14.2 Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für jeden zwischen den Parteien unterzeichneten Vertrag, wobei im Falle von Abweichungen zwischen den Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen und denen eines spezifischen Vertrages die Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen Vorrang haben.
14.3 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind ins Deutsche übersetzt worden. Im Falle von Abweichungen zwischen der italienischen und der deutschen Fassung ist der italienische Text maßgebend, sofern die Parteien nichts anderes schriftlich vereinbart haben.

randomness